Nachrichten

Fair Play Medaille für John Hohmann

Fairster Amateurspieler 2017/18 ist ein Thüringer

In Heidelberg wurden am heutigen Sonntag vor dem Länderspiel Deutschland gegen Peru die Fair Play-Medaillen in den unterschiedlichsten Kategorien verliehen. Dabei wurde dem Thüringer John Hohmann vom FSV Kali Werra Tiefenort eine besondere Ehre zuteil. Er erhielt die Fair Play-Medaille als fairster Amateurspieler des Spieljahres 2017/18.

Folgendes hatte sich am 03.06.2018 beim Spiel der Kreisliga, Staffel 2 (Fußballkreis Westthüringen), auf dem Sportplatz Kaffeetälchen zwischen der SG FSV Kali Werra Tiefenort und der SG FSV Diedorf (0:1) laut Bericht ereignet:

„In der 75. Minute dringt der Spieler John Hohmann in den Strafraum ein. An der Ecke des Fünf-Meter-Raumes hat der Torhüter probiert, an den Ball zu kommen, was ihm auch gelang. Der Spieler Hohmann ging dabei zu Boden. Der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt und gab Strafstoß. Nun kam es zu Diskussionen zwischen Diedorf, Tiefenort und dem Schiedsrichter. Der Torhüter bat den Unparteiischen, den in der 46. Minute eingewechselten Stürmer von Tiefenort noch einmal zu befragen. Das tat der Referee. Am Ende dieses Gesprächs war die Geste des Spielers zu sehen, dass es kein regulärer Elfmeter war. Der Schiedsrichter nahm nun seine Entscheidung zurück und entschied auf Eckball.“

Während der Verleihung auf der Bühne des Restaurants „Güterbahnhof Heidelberg“ erläuterte John Hohmann (22), der beruflich als Industriekaufmann tätig ist, noch einmal die Situation: „Der Torwart hatte einfach klar nur den Ball gespielt, das war absolut kein Elfmeter. Nach dem Spiel kam Diedorfs Trainer zu mir und sagte, so etwas habe er in 50 Jahren Amateurfußball nicht erlebt."

Foto: DFB

 

 



Termine

April 2024
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 25 26 27 28
29 30  

Unsere Partner

Wer ist Online

Wir haben 26 Gäste online.