Nachrichten

Kreismeisterschaft

Die Würfel um die Kreismeisterschaft sind gefallen

 

Am letzten Spieltag der KOL im KFA Westthüringen musste auch die wichtigste Frage dieser Saison geklärt werden: Wer wird Kreismeister und steigt in die Landesklasse auf?

Nachdem bereits am vorletzten Spieltag die Abstiegsfrage geklärt war, mussten am letzten Spieltag die Spieler des RSV Fortuna Kaltennordheim untätig die Entscheidung über die Kreismeisterschaft abwarten. Aufgrund des Rückzuges der Mannschaft aus Geisa hatten die Spieler aus Kaltennordheim spielfrei. Vor dem letzten Spieltag führten sie mit einem Punkt Vorsprung vor Gospenroda die Tabelle an. Gospenroda benötigte im Heimspiel gegen Apfelstädt einen Sieg, da auch bei einem Unentschieden die bessere Tordifferenz für Kaltennordheim gesprochen hätte.

Gospenroda begann zielstrebig und man merkte es den Spielern an, dass sie die unerwartete Finalniederlage im Pokal vergessen machen wollten. Gleichzeitig sollte mit einem Sieg der Trainer der Gospenrodaer Mannschaft gebührend verabschiedet werden, der zur neuen Saison den Landesligaabsteiger Schweina trainieren wird.

Apfelstädt sah sich von Beginn an in die Defensive gedrängt und wartete auf Kontermöglichkeiten. Gospenroda erarbeitete sich einige gute Möglichkeiten, scheiterte jedoch beim Abschluss. So mussten die 200 Fans, die ihre Mannschaft zum Aufstieg anfeuerten, bis zur 37.Minute warten, bis das erlösende 1:0 fiel. Glock war der umjubelte Torschütze. In der Folge auch vereinzelte Versuche der Apfelstädter auf das Tor der Heimelf, aber diese waren im Abschluss zu harmlos.

Als sich alle schon mit dem knappen Ergebnis in die Halbzeit verabschieden wollten, war es wiederum Glock, der nach Ecke per Kopf zur Stelle war und auf 2:0 erhöhte.

Nach der Pause die Gäste stärker und zielstrebiger, ohne jedoch Nutzen daraus schlagen zu können. Als Hohmann dann in der 60.Spielminute das 3:0 für die Gastgeber erzielte, war allen klar, dass dies die Entscheidung war. In der Folge waren weitere sehr gute Möglichkeiten für Gospenroda vorhanden, die Abschlüsse leider zu ungenau.

Mit dem Schlusspfiff die Erlösung für das Team aus Gospenroda, man war mit diesem Sieg Meister und Aufsteiger.

Im Anschluss erfolgte durch den Staffelleiter der KOL auch gleich die Ehrung des Kreismeisters verbunden mit dem Wunsch, dass der Aufenthalt in der Landesklasse diesmal länger und erfreulicher sein möge, als zuletzt.

 

Wir gratulieren dem Kreismeister 2019 – SG SV Grün-Weiß Gospenroda zur Meisterschaft und zum Aufstieg in die Landesklasse und wünschen viel Erfolg und eine verletzungsfreie Saison 2019/20.



Termine

Mai 2022
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  01
02 03 04 05 06 07 08
09 10 11 12 13 14 15
16 17 18 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31  

Unsere Partner

Wer ist Online

Wir haben 22 Gäste online.