Nachrichten

Nachruf Bodo Meißner

Im Verlauf dieser Woche wurde bekannt, dass im Alter von 72 Jahren
Sportfreund Bodo Meißner verstorben ist. Die Fußballgemeinde von Kali
Werra Tiefenort, des Fußballkreises Westthüringen und über das Land
verstreute ehemaligeFußballkollegen trauern um einen aufrichtigen,
bescheidenen und immer menschlich auftretenden Sportler. Als Spieler und
Trainer, nach der Neugründung des FSV Kali Werra Tiefenort am 25.09.1990
auch als Geschäftsführer unter Wolfgang Hellmer, prägte Bodo Meißner
über Jahrzehnte hinweg den Traditionsverein an der Werra. Auch andere
Vereine im Umfeld ( u.a. FSV Schmalkalden ) profitierten von seinen
fußballerischen Erfahrungen und seinem Können als Trainer. Ebenso
begeistert gab er sein Wissen als Trainer in den DFB Stützpunkten
Barchfeld und Vacha an die junge Fußballgeneration weiter. Viele
sportliche Höhepunkte und Spiele mit renomierten Gegnern prägten seinen
sportlichen Werdegang bis zu seinem aktiven Ende. So bleibt sicher der
erste Hallenbezirksmeister des damaligen BFA Suhl in Erinnerung, der
1973 in der Sporthalle in Wernshausen ausgespielt wurde. Zum Titel trug
Bodo damals mit sechs Toren seinen maßgeblichen Anteil bei. Ebenso der
Hallenvize Titel des TFV im Jahre 2008, nach einer 2:0 Niederlage gegen
Wacker 03 Gotha. Aus Anlass des 100-jährigen Vereinsjubiläums seines
Vereins KW Tiefenort im Jahre 2013 wurde Bodo Meißner für seine
Verdienste vom Vizepräsidenten des TFV Peter Brenn und dem KFA
Vorsitzenden Ortwin Schmeling mit der Ehrennadel des TFV in Silber
ausgezeichnet. Unser aller Mitgefühl gilt seiner Familie. Wir trauern um
einen tadellosen Sportsmann , dem wir als KFA und TFV ein ehrendes
Gedenken bewahren werden.

Ortwin Schmeling



Termine

September 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  01 02 03 04 05 06
07 08 09 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 24 25 26 27
28 29 30  

Unsere Partner

Wer ist Online

Wir haben 38 Gäste online.