Sportgericht 2019 - 2020

Entscheidungen im Spieljahr 2019/2020

An dieser Stelle veröffentlicht das Sportgericht des KFA Informationen zu Entscheidungen. Damit soll dem Wunsch nach mehr Öffentlichkeit von Urteilen des KFA-Sportgerichtes entsprochen werden. Das Sportgericht wird sich dabei auf wesentliche Entscheidungen beschränken und die Namen fehlbarer Personen unkenntlich halten. Hinweise und Anfragen zu dieser Rubrik auf der Homepage des KFA nimmt der Vorsitzende des Sportgerichtes entgegen.

Aktueller Verfahrensstand

Im laufenden Spieljahr 2019-2020 musste das Sportgericht bis zum 24.08.2019 in 17 Verfahren entscheiden. Dabei wurde 17 x im schriftlichen Einzelrichterverfahren, noch nicht im mündlichen Verfahren und auch noch nicht in schriftlicher Kollegialentscheidung mit mindestens 3 Sportrichtern entschieden. Aktuell sind keine weiteren Verfahren in Bearbeitung.

August 2019 - Rückzüge von Mannschaften ...

Fünf Nachwuchsmannschaften wurden noch vor dem Start der Pflichtspiele von Vereinen zurückgezogen. Jeder der Rückzüge kostet die Vereine pro Mannschaft 100,- € Geldstrafe und Verfahrenskosten. Zurückgezogen wurden: die C-Junioren der SG SV Grün-Weiß Gospenroda, die C-Junioren der SG FSV Kali Werra Tiefenort, die D-Junioren II der SG SV Wacker 04 Bad Salzungen und die D- und G-Junioren des Vereins SV Westring Gotha.

August 2019 - Nichtteilnahme an der Saisoneröffnung des KFA ...

Gegen 10 Vereine beantragte der KFA ein Verfahren wegen der Nichtteilnahme an der Saisoneröffnung. Der Verein SV Fotuna Möhra wurde vom Vorwurf der schuldhaften Nichtteilnahme freigesprochen. Geldstrafen von 50,- € müssen die Vereine SV Etterwinden, TSV Großfahner, FSV Ulstertal Geisa, SV Blau-Weiß Kieselbach, SG Glücksbrunn Schweina, SV Rot-Weiß Wiesenthal und SG Hötzelsroda zahlen. Wegen der erneuten Nichtteilnahme an der Veranstaltung müssen die Vereine SG Empor Kloster und SG Grün-Weiß Großburschla jeweils 75,- € Strafe zahlen.

August 2019 - Einsatz von A-Junioren bei den Männern ...

Drei A-Junioren des JFC Nesse-Apfelstädt wurden in zwei Freundschaftsspielen bei den Männern des Vereins SV Eintracht Apfelstädt ohne Spielrecht eingesetzt. Die drei Spieler wurden für je 2 Pflichtspiele gesperrt. Der Verein muss eine Geldstrafe in Höhe von 90,- € zahlen und trägt auch die Kosten des Verfahrens.

August 2019 - Feldverweis in einem Freundschaftsspiel ...

Ein Spieler der SG Ütteroda-Neukirchen musste wegen Schlagens eines Gegenspielers in einem Freundschaftsspiel des Feldes verwiesen werden. Im Einzelrichterentscheid wurden eine Sperre von 4 Pflichtspielen und eine Geldstrafe in Höhe von 70,- € verhängt. Die Kosten der Entscheidung trägt der Verein ebenso.

August 2019 - Einsatz von A-Junioren bei den Männern ...

Durch den Verein FSV Rot-Weiß Tabarz wurden in einem Freundschaftsspiel vier A-Junioren ohne Spielberechtigung für die Männer (vorzeitiges Spielrecht) eingesetzt. Im Einzelrichterverfahren wurde eine Geldstrafe in Höhe von 80,- € verhängt und die vier Spieler für jeweils 1 Pflichtspiel gesperrt. Der Verein trägt die Kosten des Verfahrens in Höhe von 30,- €.

Aktuelle Nachrichten

Termine

August 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24
26 27 28 29 30 31  

Unsere Partner

Wer ist Online

Wir haben 38 Gäste online.